2. Mannschaft: Kick für den guten Zweck!


Wenn man gesund ist, erscheint vieles so selbstverständlich – umso wichtiger ist ee daher, dass man nicht jene Menschen vergisst, die durch eine schwere Krankheit Hilfe benötigen. Im letzten Testspiel der Sommervorbereitung unserer zweiten Mannschaft gegen den Spvg. Lülsdorf-Ranzel möchten wir den Fußball für einen guten Zweck nutzen.

Foto: Mülhausen

Im Fokus dieses Spiels (und eines Vorspiels zweier A-Jugendmannschaften) soll das Schicksal der schweren Krebserkrankung einer Mutter zweier Lülsdorfer Spieler stehen. Die freiwilligen Eintrittsspenden sollen ihr eine bisher für sie nicht finanzierbare Behandlung ermöglichen, die ihr Leben retten kann. Im Gegenzug gibt es nicht nur ein spannendes Spiel bei dem auch für das leibliche Wohl gesorgt wird.


Das Porsche Zentrum Bonn als langjähriger Partner des BSC unterstützt das Benefizspiel gerne und steuert als Spendenanreiz 100 Eintrittskarten des Bonner SC bei. Ab einer Mindestspende von 5€ erhält jeder Spender so lange der Vorrat reicht eine Eintrittskarte für das darauffolgende Regionalliga-Heimspiel der 1. Mannschaft des Bonner SC.


WIR SAGEN DANKE

- Großartige Aktion der Spvgg Lülsdorf-Ranzel und des BSC Bonn II


Manuela, Mutter von drei erwachsenen Söhnen, von denen zwei in der 1. Mannschaft der LüRa spielen, ist krebskrank und setzt ihre letzte Hoffnung auf neues Medikament, das jedoch für ihre Art der Erkrankung kassenärztlich noch nicht freigegeben ist (das Extra-Blatt berichtete). Die dafür erforderlichen Kosten von mehreren Tausend Euro muss die Familie daher selbst tragen und ist für jede Unterstützung dankbar.

Um der Familie zu helfen, hat die 1. Mannschaft der LüRa am vergangenen Wochenende ein Benefizspiel gegen die 2. Mannschaft des Bonner SC ausgetragen. Auch für Bürgermeister Stephan Vehreschild war es eine Selbstverständlichkeit, für diesen guten Zweck auf dem Lülsdorfer Sportplatz anzutreten und nach kurzer Begrüßung das Spiel zu eröffnen. Viele Bekannte und Freunde der Familie waren vor Ort, um mit ihren Spenden der Familie unter die Arme zu greifen. Zusätzliche Aktionen wie z.B. die Versteigerung eines FC-Köln-Trikots mit Originalunterschriften der Profis (200 Euro) trugen dazu bei, den Spendentopf zu füllen.

Auch wenn das Spielergebnis in diesem Zusammenhang eine untergeordnete Rolle spielt, sei der Vollständigkeit halber erwähnt, dass der klassenhöhere BSC mit 6:1 die Oberhand behielt. Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/extra-blatt/niederkassel/tolle-aktion-zweier-fussballvereine-benefizspiel-fuer-krebskranke-mutter-31135618


Zusammenfassung des Spiels:

https://www.youtube.com/watch?v=D_npfDbxgNg&feature=youtu.be&fbclid=IwAR2z3HV9WXoTSiqwM2-bndjlKaSh1nVkVyjbX5Y49EDgGJzCTu5mXLrpco4